Dominik Hirndorf (@brainvillage_ )

Dominik Hirndorf

Bio Referent für Wahl- und Sozialforschung bei der Konrad-Adenauer-Stiftung
Location Berlin, Germany
Tweets 25
Followers 49
Following 95
Account created 20-03-2020 09:38:20
ID 1240935654332289024

Twitter Web App : Tarik Abou-Chadi Ben W. Ansell Sure! 2019: N=3000 random sample (CATI, dual frame) among those are 172 people with Polish, 103 Russian, 232 Turkish roots and 327 Spätaussiedler (unweighted, boosted obviously, but then weighted based on German +18 population for the analysis).
No panel, but same design in 2015

Twitter Web App : Tarik Abou-Chadi Ben W. Ansell Short addition with great data (2019): Support for CDU among people with Turkish origin (53%) is much higher than for SPD (13%). The link between Spätaussiedler voters and CDU gets weaker, same for Russian immigrant background (AfD benefits).
kas.de/de/analysen-un… GER, sorry

Twitter Web App : Methodik: 3.003 Telefon-Interviews (durchgeführt von USUMA); davon 1.001 mit Deutschen ohne Mhg, 1.001 mit Deutschen mit Mhg und 1.001 mit in DE lebenden Ausländer*innen. Festnetz (56%) und Mobilfunk (44%). Die Umfrage ist repräsentativ für Deutschland und die Untergruppen.

Twitter Web App : Fazit: Die Faustregel Spätaussiedler*innen votieren überdurch-schnittlich häufig für die Union und Türkischstämmige für die Sozialdemokraten gilt nicht mehr. Die parteipolitische Mobilität wächst – auch über politische Lagergrenzen hinweg.

Twitter Web App : Die Linke verliert in der Gruppe der Spätaussiedler*innen, die Grünen können bei polnischstämmigen Migranten Zustimmung gewinnen.

Twitter Web App : Die AfD kann in der Gruppe der Spätaussiedlerinnen und Spätaussiedler ihren Anteil von 3% auf 16% steigern. Bei russischstämmigen Wahlberechtigten wächst sie von 2% auf 29%.

Twitter Web App : Bei Spätaussiedler*innen und aus Russland kommenden Wahlberechtigten hat die Union hingegen deutlich an Unterstützung verloren. Bei russischstämmigen Wahlberechtigen geht der Anteil von 56% 2015 auf 29% 2019 zurück, bei Spätaussiedler*innen von 55% auf 47%.

Twitter Web App : Gleichzeitig bricht die Unterstützung der türkischstämmigen Wahlberechtigten für die SPD von 50% 2015 auf 13% 2019 ein. Viola Neu vermutet einen Normalisierungsprozess im Wahlverhalten.

Twitter Web App : Veränderungen gibt es bei den türkischstämmigen Migranten: Hier hatte die Union traditionell wenig Rückhalt. 2015 hätten 17% die Union unterstützt. Das hat sich 2019 drastisch geändert: 53% aus dieser Gruppe hätten 2019 die Union gewählt.

Twitter Web App : Bei der #btw21 sind Menschen mit Migrationshintergrund u.a. eine Zielgruppe der Parteien. Dabei folgte ihr Wahlverhalten lange festen Mustern.

Eine Studie der Adenauer-Stiftung von Viola Neu zeigt aber: Hier hat sich zuletzt einiges verschoben!

Thread 👇

kas.de/de/analysen-un…

Android : Entscheidend für Wahl ist nach Ausage von Autor Dominik Hirndorf Dominik Hirndorf weniger das Alter, als individuelle Erfahrungen, Wertvorstellungen & andere soziodemografische Parameter.

💡Innerhalb der Altersgruppen ist Heterogenität sehr groß - nicht zwischen Alstergruppen.

Android : In this new V-Dem Institute WP we estimate the effect of democracy on economic growth modelling democratization as a 2-stage process: i) autocracies begin to liberalise and ii) eventually, they do or do not transition to democracy. twitter.com/vdeminstitute/…

Android : #Verschwörungsmythen erhalten durch die #Corona-#Pandemie mehr Aufmerksamkeit. Unsere Studie zeigt aber: Der Glauben daran hat nicht deutlich zugenommen. Heute Abend sprechen wir dazu mit Dr. Jochen Roose 👉 Reinschalten um 19:30 Uhr auf Instagram instagram.com/onlinekas/ 📺

Android : Angelika Wöhler-Geske Ist vielleicht auch Teil der Antwort. Ich schau mal in die Publikation. Danke! :-) Dennoch glaube ich, dass die politischen Positionen und die damit verbundene Ausgrenzung und Einigelung, die sich in den qualitativen Interviews sehr eindrücklich zeigen, entscheidender sind.

Android : Angelika Wöhler-Geske Es zeigen sich die bekannten Tendenzen AfD, Linke proportional im Osten stärker, Grüne im Westen - trotzdem sind im Datensatz doppelt so viele AfD-Wähler aus West- wie aus Ostd., ohnehin werden die Daten ja gewichtet! AfD-Milieus in Ostd. werden weder über noch unterrepräsentiert